Pension Weingut Lönarz

•  Ferienweingut - Ihre Pension an der romantischen Mosel in Bruttig-Fankel

 

    
Ab in den Urlaub an die Mosel !
  Startseite
  Zimmer
Terrasse
  Weingut
  Weinprobe
  Anfahrt
  Referenz
  Bruttig-Fankel
  Wetter Bruttig-Fankel
  Urlaub an der Mosel
   
 
   
  Mosel Weinfeste
  Veranstaltungen
   
 
   
  Fahrpläne Schifffahrt
  Fahrradverleih
  Wanderwege
  Freizeitparks
  Golfplätze
  Tennisplätze
  Fliegen an der Mosel
  Wassersport Mosel
  Häfen an der Mosel
  Wellness an der Mosel
   
 
   
  Die Mosel
  Mosel Riesling
  Orte an der Mosel
  Vakantie Moezel
   
 
   
  Burgen & Schlösser
  Mosel Museen
  Ausflugsziele Mosel
  Ausflugsziele Eifel
  Ausflugsziele Hunsrück
  Holiday Cochem
   
 
   
  Urlaub in Schweden
  Links Holiday Urlaub
   
 
  Impressum
  Datenschutz
   

Ihre Pension an der Mosel

 

 

Weinhaus Lönarz

Am Moselufer 12

56814 Bruttig-Fankel

 

 

               Terrasse & Wintergarten mit herrlichem Blick zur Mosel

 

Sie finden Ihren Platz -  Terrasse, Wintergarten und Innenhof lädt zum Verweilen ein.

Genießen Sie unser traumhaftes Panorama am Moselufer, finden Sie gute Weine im Ausschank und genießen Sie gute Speisen in unserer Straußwirtschaft.

Fühlen Sie sich einfach wohl im Urlaub bei uns an der Mosel.

Entdecken Sie die Kombination von Natur und Idylle, Ruhe und edlem Wein. Dazu servieren wir Ihnen Leckeres aus unserer Gutsküche.

Ein wunderschöner Platz um Aussicht, Wein und Natur zu genießen. Außerdem werden Sie in unserem Mosel Weingut verwöhnt, z.B. mit leckerem  "ORIGINAL ELSAESSER FLAMMKUCHEN" - immer frisch zubereitet!


Das Weingut Lönarz bürgt für Genuss, Erlebnis, Gaumenfreuden, Qualitätsweine, Lebensfreude und vieles mehr. Sie werden sich kein Ende wünschen. Für Besucher der Mosel sind in diesen Sommer die Türen zu unserer Straußwirtschaft wieder offen. Hier relaxen unsere Gäste in Ruhe direkt am Fuße der Mosel im wunderschönen Weinort Bruttig.

 
     
 

 
     
 

Im Wintergarten, Weinhof oder Weinstube können Sie "die Seele baumeln lassen" und erleben gesellige Stunden mit köstlichem Wein. Gemütliche Sitzgruppen sind ausreichend vorhanden und eine Weinprobe in unserem Weinhaus ist jederzeit möglich.

 
     
     
   
     
 

Weinhof im Weingut - der Treffpunkt für gesellige Stunden.
Mit gutem Wein werden wir Sie in Ihrem Urlaub bestens versorgen. Unser Gutsausschank ist geöffnet von Juni bis Oktober.

 
 

 
   

 

Finden Sie eine gute Straußwirtschaft an der Mosel beim Winzer im Weingut. Straußwirtschaften sind 1200 Jahre alte Tradition nach Karl dem Großen.

 
  Straußwirtschaften sind ein unverzichtbarer Teil der deutschen Weinkultur. Überall in den Weinregionen gibt es sie – mal im Garten eines Winzerhofes, mal in einer rustikalen Scheune und mal als edel ausgestattete Stube oder gar im alten Kreuzgewölbekeller. Wohl keine Bewirtschaftungsform ist so urig, bodenständig und zugleich zeitgemäß-modern, wie die Ausschankstuben der Winzer im Weingut.  
     
 
Straußwirtschaften sind eine Jahrhunderte alte Tradition, die sich heute oft in ganz modernem Ambiente präsentiert.

Wer sich in den deutschen Weinregionen bewegt, sollte unbedingt einmal eine Straußwirtschaft besuchen. Hier kann man Weine direkt beim Winzer probieren, losgelöst von der klassischen Weinprobe, und dabei gleich die kulinarischen Spezialitäten der Region kennen lernen. In geselliger Atmosphäre kommt man dazu schnell mit dem Winzer und den Menschen aus der Region in Kontakt und erfährt vieles über Wein und Anbau.

Besen, Hecken, Sträuße – die Bezeichnung für den Winzerausschank ist regional sehr verschieden. Der Ursprung ist jedoch allen gemeinsam: Als Zeichen dafür, dass die Winzerstube geöffnet hatte, hängte der Winzer einen Strauß, Besen oder Kranz ans Tor. Im Westen Deutschlands heißen die Stuben deshalb bis heute Straußwirtschaften.

Die Speisen in den Straußwirtschaften sind meist einfach gehalten, wie es das Gaststättenrecht vorsieht, in dem der Winzerausschank geregelt ist. So werden vor allem regionale Gerichte angeboten, die auch nicht immer warm serviert werden müssen.

Ihre Individualität haben sich die Straußwirtschaften aber bis heute bewahrt, und das gilt vor allem bei den Öffnungszeiten: Ob nur tageweise, am Wochenende oder gleich ein paar Wochen am Stück – die Vielfalt ist so groß wie es Straußwirtschaften gibt. Deshalb empfiehlt sich vor dem Besuch unbedingt ein Blick auf die Öffnungszeiten.

Tradition der Straußwirtschaften

Die Tradition der Straußwirtschaft ist mehr als 1200 Jahre alt und geht auf Karl den Großen zurück. Der soll, so sagt es die Legende, in einem Erlass aus dem Jahre 812 den Winzern den Betrieb von „Kranzwirtschaften“ erlaubt haben – also von Gastwirtschaften, die durch einen ausgehängten Kranz aus Reben oder Efeu kenntlich gemacht wurden. Capitulare de villis vel curtis imperii hieß diese Verordnung, berühmt geworden ist sie aber nicht durch die Straußwirtschaften, sondern als Landgüterverordnung mit detaillierten Vorschriften über die Verwaltung der Krongüter. Dennoch berufen sich bis heute Winzer in allen Teilen Deutschlands auf die lange Tradition, ihre eigenen Produkte vom Hof weg ausschenken zu dürfen.

So ist eine Straußwirtschaft bis heute ein Ausschank von selbst erzeugtem Wein durch einen Winzer in seinen eigenen Räumlichkeiten. Ihren Namen hat sie von dem Strauß, mit dem die Winzer früher die Öffnung einer solchen Wirtschaft kennzeichneten: Hing der Strauß am Tor, so war geöffnet. Bis heute folgen Winzer in allen dreizehn Weinanbaugebieten Deutschlands dieser schönen Tradition.

 
   
     
 

 

 

 

 

 

 


 


Stand 04.05.2017